11. Mai 2021

Christlich geprägt

Es ist noch gar nicht lange her, dass protestantische und katholische Nachbardörfer sich spinnefeind waren, dass ein Katholik keine Protestantin heiraten durfte, oder dass ein protestantischer Kaiser, König oder Fürst Katholiken diskriminiert und benachteiligt hat.

Ein solches Verhalten lässt sich nicht menschlich oder religiös erklären.

Es hat einen anderen Grund. Nämlich selbstsüchtige Machtpolitiker mit einem religiösen Deckmäntelchen.

Ein solcher Politiker gibt sich der Aufwiegelung, Spaltung und Hetze hin in seinem unstillbaren Drang nach einem vollen Judasbeutel.